Hier könnt ihr sehen, was ich so in den Jahren so an der Guzzi verändert habe. Wie ihr feststellen werdet ist nach 1992 nicht mehr viel passiert! Irgendwann ist einfach Schluss mit großen Veränderungen. Motor und Getriebe sind bis auf die Vergaser (Tupfer statt Choke) mit offenen Ansaugtrichter und einer Lafranconi Competitione Auspuffanlage mit Interferenzrohr der Le Mans 3 im original Zustand!

Original Zustand 1987

LM4 Original

  • 1987 mit 22000 Kilometer gekauft
  • Auspuff linke Seite nicht vorhanden
  • Rahmen durch Batteriesäure vergammelt
  • Beide Felgen beschädigt

 

 

 


1987

  • 1987 Veränderungen Unterzüge und Schwinge vernickelt
  • Sitzbank von P&W montiert
  • Batterie nach unten verlegt
  • Schräg verzahnte Stirnräder
  • Lafranconi von LM2
  • Moto Italia Rastenanlage
  • Ventildeckel poliert
  • Alucockpit

1988

1988 Veränderungen

  • Verkleidung von Reichert Racing
  • Integralbremssysteme entfernt
  • Luftfilterkasten von IMT
  • Neues Alu – Cockpit

 

 

 


1989

  • Auspuffanlage von LM3
  • Kardangehäuse poliert
  • P&W Sitzbank gekürzt und Lederpolster

 

 

 


1990

1990 Veränderungen

  • Vorderes Schutzblech von Reichert Racing mit Alu Halter (Eigenbau)
  • Stummellenker von Baumeister
  • Synchronsteuerung von MS montiert
  • Alle Anbauteile neu lackiert
  • Neuer Kabelbaum Basis von transcontinental

 

 


1991

  • Rücklichtgehäuse verchromt
  • Verkleidung und Stummellenker abgebaut
  • Verlicchi Lenkersatz von MS verbaut
  • Scheinwerfer und Lampenhalter von  Mille GT verbaut
  • Ventildeckel mit Öleinfüllstutzen

 

 


1992 bis 2004

1992 bis 2004 Veränderungen

  • Umlenkungen MS für Synchronsteuerung
  • Neuer Kennzeichenhalter mit Schutzblech

 

 

 

 


2005

2005 Veränderungen

  • Motor und Getriebe neu abgedichtet
  • Rahmen schwarz pulverbeschichtet
  • Neue Batterieplatte aus Alu
  • Zündspulen ins Rahmendreieck zurückgebaut
  • Ulo – Blinker gegen Alu-Blinker getauscht

 

 


2006

  • CNC gefräste Alu Lampenhalter von MS
  • Rastenanlage wieder auf Serie umgebaut
  • Neues Cockpit ohne Drehzahlmesser

 

 

 


2007 bis 2008

  • Umgerüstet auf Bridgestone BT45
  • Umbau auf Zündanlage ZDG3
  • Lafranconi Competizione LM3 mit Käferendrohre im Interferenzrohr

 

 

 


2009 bis 2010

2009 / 2010 Veränderungen

  • Zwischenring aus Alu für Limadeckel (Zündanlage ZDG3)
  • Alu Kotflügel vorne

Limaring

 

 


2012 bis 2014

2012 / 2013

  • Umbau auf runde Ventildeckel
  • Umbau auf Sitzbank V7 Cafe
  • 12 Volt Bordsteckdose montiert
  • Alu Vergaserdeckel Foto

 

 

 


2014 – 2015

2012 / 2013

  • Anlasser von Mitsubishi (Der Anlasser ist absolute spitze)

 

Mitsubishi Anlasser


2017 – 2018


Ich habe mich entschlossen die P&W Sitzbank gegen die Bank der V7 II Scrambler zu tauschen. Da ich mir dieses erst sehr spät überlegt habe, wird die Fertigstellung erst 2018-2019 geschehen. Das Cockpit wird dann auch durch einen Kombiinstrument von Moto Spezial ersetzt! Desweiteren werde ich die originale Fußrastenanlage gegen eine von Agostini tauschen, welche ich nach langer Suche endlich bekommen konnte!


November 2018